Frozen Conflict,

documentary

60 min, 2018

Drei Soldaten stehen am Fluss Wache. Keine besonders dramatische Situation – eher eine Art Warten auf Godot. Wo ist der Feind? Der Dokumentarfilm begibt sich auf die Suche nach dem "Konflikt" zwischen der Republik Moldau und Transnistrien. Ausgehend von der Beobachtung des trilateralen Postens zoomt der Film auf die politische Ebene: in die Verhandlungsräume der lokalen Politiker und auf die internationale Bühne. Unter dem deutschen OSZE-Vorsitz 2016 wurde der Dialog, der seit der Ukraine-Krise abgebrochen war, wieder aufgenommen. Der Film betrachtet den Transnistrien-Konflikt als prototypisch für die Ost-West-Beziehungen. Indem er große und kleine Erzählungen miteinander verschränkt, sucht der Film nach Grundmustern, die den Konflikt lebendig halten und unser Denken bestimmen.

Three soldiers are standing guard at the river. Not a particularly dramatic situation – more a sort of Waiting for Godot. Where is the enemy? Why all this fuss? The documentary sets out in search of the „conflict“ between the Republic of Moldova and Transnistria. Starting from the observation at the tri-lateral post, the film zooms outward onto the political level: into the negotiation rooms of local politicians and onto the international stage. Under Germany`s OSCE chairmanship in 2016, the dialogue, which had collapsed since the Ukraine crisis, was resumed. The film considers the Transnistrian conflict as prototypical for the East-West relations. Intertwining big and small narratives, the film searches for basic patterns that keep the conflict alive and determine our thinking.

Regie: Steffi Wurster / Kamera: Oliver Indra, Steffi Wurster, Alexander Tyzh, Eugen Schlegel / Schnitt: Steffi Wurster / Dramaturgie Montage: Janina Herhoffer / Produktionsberatung: Gunter Hanfgarn, Hanfgarn & Ufer / Aufnahmeleitung: Andrey Smolensky / Farbkorrektur: Jakob Wehrmann, edelbytes postproduction / Sounddesign: Jochen Jezussek / Film Webseite: http://frozenconflict.steffiwurster.com / verfügbar: docfilm42 , sooner / im Verleih von: arsenal Berlin

director: Steffi Wurster / camera: Oliver Indra, Steffi Wurster, Alexander Tyzh, Eugen Schlegel / editing: Steffi Wurster / dramaturgical advisor: Janina Herhoffer / production advisor: Gunter Hanfgarn, Hanfgarn & Ufer / line producer: Andrey Smolensky / colour correction: Jakob Wehrmann, edelbytes postproduction / sound design: Jochen Jezussek / film website: http://frozenconflict.steffiwurster.com / available on docfilm42 , sooner / distributed by arsenal Berlin

ASTRA Film Festival
35. Kasseler Dokfest
MOLDOX Film Festival
ARTDOCFEST
nonfiktionale - Festival des dokumentarischen Films
VIEWPOINT Documentary Film Festival
Cronograf Film Festival
Nomination 1.Rhineland-Palatinate Award, Arc Film Festival, Mainz
Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS), Berlin
Cinema Arsenal, Berlin
Eastern Platform - Tartu Seminar,University of Tartu, Estonia
Osteuropa-Institut, FU Berlin
ESRC Festival of Social Science 2018, University of Birmingham
Chatham House, London

Der Dokumentarfilm ist Teil des Projekts Posten Nr. 6, gefördert durch die Stiftung Kunstfonds, die Robert Bosch Stiftung, die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, sowie das Deutsch-Moldauische Forum e.V.

The documentary is part of the film project Posten Nr. 6 that was supported by the Stiftung Kunstfonds, the Robert Bosch Stiftung, the Berlin Senate Department for Culture and Europe and the Deutsch-Moldauisches Forum e.V.